Lieber Thomas,

es gibt Menschen, die halten unsere Gesellschaft zusammen. An ihrer Stelle. An ihrer Position. An ihrem Platz im Leben. Als ich begann mich in der Kommunalpolitik für unsere Südstadt Hannovers einzusetzen, warst Du einer derjenigen, die mich an die Hand genommen haben. Wie läuft es in den Kleingärten? Ich hab den Thomas gefragt. Wo finde ich einen Ort für die Versammlung unserer Bürgerinitiative? Ich hab den Thomas gefragt. Was bewegt Südstädterinnen und Südstädter? Du wusstest was die Leute sprachen. Als jüngsten Teilnehmer hast du mich in den Männerkreis der St. Heinrich Gemeinde gebracht. Beim traditionellen Wurstessen habe ich fürs Leben gelernt! Du warst im besten Sinne Bürger. Du warst ein echter, ganz konkreter Vertreter der Zivilgesellschaft. Danke für alles, was du für unser Gemeinwesen gemacht hast.
Ruhe in Frieden.

Nach oben